Familiencoaching

Erziehen ist kein Kinderspiel. Für jede andere Tätigkeit werden wir vorbereitet und ausgebildet. Als Eltern heißt es jedoch einfach „learning by doing“. Eltern sein fordert eine sehr hohe Sozialkompetenz – wie kaum ein anderer Job. Zuhören, sich einfühlen, trösten, führen, fördern, Grenzen setzen, kommunizieren, Konflikte lösen, Beziehung pflegen, Bedürfnisse der Kleinsten erfüllen und vieles mehr gehören zu den Fähigkeiten, die Eltern benötigen, um ihre Kinder großzuziehen.

Dass Eltern dabei zeitweise an ihre Grenzen stoßen und sich hilflos fühlen, ist mehr als verständlich. Hilfe von außen zu beanspruchen gehört – wie schließlich in jedem anderen Beruf auch – ganz selbstverständlich dazu. In allen Fragen des Elternseins und bei Erziehungsunsicherheiten biete ich Ihnen Beratung bzw. ein Coaching an.

Dem Ratsuchenden gegenüber bemühe ich mich um eine Haltung des Respekts, der Unvoreingenommenheit, des Interesses und der Wertschätzung bisheriger Handlungs- und Lebensstrategien.

Niemand sollte sich anmaßen zu sagen, wie man „richtig erzieht“. Im Familiencoaching versuche ich, maßgeschneiderte, oft sehr individuelle Wege zur Lösung sehr individueller Erziehungsprobleme zu finden und dabei mit viel Wertschätzung für das, was die Eltern bis dahin schon getan haben, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen zur Entfaltung zu bringen.

Familiencoaching Münster

Im Familiencoaching sollen eingefahrenen Beziehungsmuster im Umgang und im Zusammenleben mit Kindern gemeinsam erkannt und Konflikte gelöst werden. Ziel ist, dass zwischen Eltern und Kindern wieder möglichst viele „gute Momente“ und gegenseitiger Respekt entstehen. Durch bedürfnis- und ressourcenorientiertes Vorgehen erarbeiten wir zusammen „Handwerkszeug“ und Lösungen, die den Alltag mit Kindern beruhigen und die Beziehung untereinander fördern.

Es geht nicht darum, dass die Eltern sich durchsetzen sollen, sondern dass sie ihren Platz als präsente Eltern in der Mitte der Familie einnehmen können. Eltern und Kinder werden angeleitet, Verantwortung für den Veränderungsprozess zu übernehmen. Die Kinder werden, wie es für den Coaching- bzw. Beratungsprozess sinnvoll ist, in die Sitzungen miteinbezogen.

Machen Sie den ersten Schritt!

Das Angebot der Praxis soll Eltern ansprechen, die sich zum Beispiel in den einen oder anderen unten genannten Situationen wiederfinden:

  • Ihr Baby schreit und schreit und Sie fühlen sich am Rande des Nervenzusammenbruchs.
  • Trotz und Wutanfälle Ihres Kindes machen Ihnen Schwierigkeiten.
  • Ihre Kinder machen was sie wollen, aber nicht, was Sie wollen.
  • Ihre Kinder streiten sich, dass es nicht mehr auszuhalten ist.
  • Über die Erziehung Ihrer Kinder stimmen Sie mit Ihrem Partner nicht überein. Ihre Kinder spielen Sie gegeneinander aus.
  • Sie fühlen sich unsicher in der Rolle als Mutter oder Vater oder auch als Stiefelternteil.
  • Sie wissen nicht, wie Sie die Beziehung zu Ihrem Kind positiv gestalten können, wenn nur noch Stress in der Begegnung erlebt wird.
  • Die schulische Situation Ihres Kindes macht Ihnen Sorge.
  • Hilfe, Pubertät!
  • Sie sind sich unsicher, ob Sie in der Erziehung Ihrer Kinder alles richtig machen.
  • Sie haben das Gefühl, dass sich viel zu viele Menschen in die Erziehung ihrer Kinder einmischen wollen.
  • Sie wollen sich von Ihrem Partner/Ihrer Partnerin trennen und suchen nach einer guten Lösung für sich und Ihre Kinder.
  • Ein neuer Partner kommt ins Familiensystem.
  • Es gibt Schwierigkeiten in Ihrer  Patchworkfamilie.
  • Die Kinder ziehen aus und Sie haben Schwierigkeiten, eine neue Aufgabe zu finden.

Familienunternehmen

Einen Spezialfall im Bereich des Familiencoachings betreffen Fragen und Probleme eines Familienunternehmens oder der Unternehmensnachfolge.

Nach wie vor erweisen sich viele Unternehmensnachfolgen in Familienbetrieben, unabhängig von der Größe des Unternehmens, als schwierig. Der Familienfrieden ist zuweilen ernsthaft in Gefahr. Außerdem stehen misslungene Nachfolgen mit Umsatzeinbrüchen in Zusammenhang. Der Generationswechsel in einem Familienunternehmen ist sehr häufig eine Herausforderung, weil sich gerade in dieser betriebswirtschaftlich kritischen Phase zusätzlich auch Perspektiven, Vorstellungen und Werte der Eltern und der nächsten Generation gegenüberstehen. Rechtzeitig und früh ins Gespräch kommen und die Sichtweise der anderen Familienmitglieder kennen lernen, hilft bei der Nachfolgeplanung.

Häufig bereiten sich nachfolgende Söhne und Töchter überhaupt nicht auf die neue Rolle als Chef oder Chefin vor. Entweder es klappt oder klappt oder nicht. Auch die Seniorchefs und –chefinnen können viele Probleme, die die Nachfolge mit sich bringen kann, vorher nicht erahnen und einschätzen. Ein vorbeugendes Coaching in meiner psychologischen Praxis in Münster kann Enttäuschungen und Missstimmungen in Familie und Firma entgegenwirken und familiäre und berufliche Rollen trennen helfen.

Klientenstimmen

Persönliche Eindrücke und die Bewertungen meiner Klienten helfen mir dabei, unsere gemeinsame Arbeit noch erfolgreicher zu gestalten. Ich bin immer dankbar, wenn mir Klienten ihre Verbesserungsvorschläge oder Kritik –positive wie negative – mitteilen. Andere haben dies schon getan:

Familiencoaching | Praxis für Familiencoaching ›› Dipl.-Psych. Cornelia Kroes